BLOG

Suchan Rohkaffee-Einkauf update

Heute möchte ich Ihnen ein Update zum Thema Suchan Rohkaffee-Einkauf geben. Wir haben gerade unsere Jahresmenge von unserem Nicaragua direct trade geliefert bekommen, das ist schon ziemlich viel und wir stapeln schon die Paletten.

Zusätzlich haben wir eine gute Möglichkeit gefunden, sehr gute Kaffees von einer äthiopischen Kooperative einzukaufen, bei der wir nur die Importfirma als Zwischenhändler haben. Weiters haben wir gerade einen Vertrag unterschrieben, um brasilianische Kaffees ebenfalls nur über einen Händler direkt vom Kaffeebauern einzukaufen. Dadurch ist sichergestellt, dass ein möglichst großer Teil des Preises den wir für den Rohkaffee bezahlen, auch tatsächlich bei den Produzenten ankommt.

Im Jänner reist Peter nach Kolumbien und besucht dort einige Farmen/Kooperativen, um viel Kaffee zu verkosten und neuen Kaffee einzukaufen und unsere Kontakte zu stärken, damit wir ab 2020 den gesamten Kaffee aus Kolumbien direkt einkaufen können. Damit sind wir unserem Ziel, über 90 Prozent unseres Rohkaffees direkt einzukaufen, in diesem Jahr schon sehr nahe gekommen und darüber freuen wir uns sehr.

Auch wenn es nicht auf den ersten Blick sichtbar ist weil wir es bisher nicht an die große Glocke gehängt haben: Wir arbeiten nicht nur sehr viel und beständig daran, dass unsere Kaffees immer besser werden, wir tun dies auch mit der Mission, Gestalter einer maximal fairen Wertschöpfungskette vom Kaffeebauern bis zum Konsumenten zu sein.

Und da wir die Rückmeldung bekommen, dass das unsere Kunden sehr interessiert, werden wir das in Zukunft auch besser kommunizieren…